ChangeRider - Mut zur Veränderung

Der Wunsch, Menschen Mut zu machen, eine Gegenbewegung zur Angst vor der Digitalisierung zu schaffen, veranlasste Philipp Depiereux, Gründer und CEO von etventure, das Non-Profit-Format „ChangeRider“ zu gründen. Im Tesla interviewt er  „mutige Macher aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft“. Die Videos kann man auf Youtube, Linkedin und anderen Plattformen anschauen.

Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, war die erste Gesprächspartnerin. Inzwischen wurden bereits rund 150 Leute interviewt. In Depiereux‘ soeben erschienenem Buch „ChangeRider. Pioniergeister statt Bedenkenträger“ kommen 22 von ihnen zu Wort, darunter BDI-Präsident Dieter Kempf, Valerie Mocker, Entwicklungschefin für Europa bei der Stiftung Nesta, Prof. Dr. Roland Berger, Fabian Kienbaum, CEO von Kienbaum, Prof. Achim Kamper, Mitbegründer der StreetScooter GmbH, Philipp Pausder, Geschäftsführer von Thermondo, und Gisbert Rühl, Vorstandsvorsitzender von Klöckner.

Aufforderung zum Querdenken

In jedem Gespräch wird deutlich, dass hier Menschen sprechen, die den Wandel tatsächlich gestalten, die Digitalisierung vorantreiben, Gesellschaft und Menschen nach vorne bringen. Sie finden offene Worte und haben keine Angst, die Dinge beim Namen zu nennen, so wie Valerie Mocker, die sagt: „Deutsche sind absolute Weltmeister im Bilden von runden Tischen und Kommissionen. Wenig hilfreich ist dabei, dass an diesen Tischen oft auch nur alte, weiße Männer in Anzügen sitzen.“ Dorothee Bär legt den Finger ebenfalls in die Wunde: „Den ganzen Tag führe ich Abwehrkämpfe, weil ich von Leuten umgeben bin, die mir nur sagen, was alles nicht geht.“ Aber das Wichtigste: Alle Gesprächspartner von Depiereux setzen in ihren Bereichen oder Unternehmen mutig  Ideen und Konzepte um, die den Leser oft überraschen, auf jeden Fall inspirieren und eine Aufforderung sind, die eigene Komfortzone zu verlassen und sich mit der Welt da draußen zu befassen.

Lektion in agiler Entwicklung

Unbedingt lesenswert ist auch die Entstehungsgeschichte des ChangerRider. Auf vier Seiten erfährt der Leser hier mehr über agile Geschäftsmodellentwicklung als oft in einem ganzen Buch. Nur Roland Berger entdeckte, dass er nach dem Motto „fake it until you make it“ zu einer Interviewfahrt im Tesla gelockt werden sollte. Der ChangeRider selbst ist der Beweis dafür, dass man auch in Deutschland „einfach machen“ kann, man muss es nur tun.

Inzwischen ist der ChangeRider ein Selbstläufer. 15 Monate nach der ersten Fahrt waren die Zugriffszahlen über alle Kanäle hinweg auf über fünf Millionen gestiegen. Depiereux‘ Mission „den Menschen zu zeigen, wie die Digitalisierung ihr Leben positiv beeinflusst, und dass es sich lohnt, den Wandel aktiv zu gestalten“, dürfte mit dem Buch ein weiteres Stück vorankommen. (-ap)

ChangeRider. Pioniergeister statt Bedenkenträger, ISBN 978-3-7502-4798-7, € 19,99, Videos auf www.changerider.com

 

© 2019 Dr. Breitsohl Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. www.familienunternehmer-news.de | Website: travix-media.de