Das Magazin für den Mittelstand
und Familienunternehmen!

Archiv

Blättern Sie durch unser Jahrgangsarchiv
10
2019
Wirtschaft im Umbruch bedeutet Aufbruch

Wirtschaft im Umbruch bedeutet Aufbruch

Dass sich die Wirtschaft im Umbruch befindet – Digitalisierung, Handelskonflikte, Brexit –, daran besteht wohl kein Zweifel. Doch wie gehen die Unternehmen damit um? Machen Sie weiter wie bisher, geraten sie in Panik oder stellen sie sich auf die neuen Gegebenheiten ein? Es gibt sicher den einen oder den anderen, der den Kopf in den Sand steckt, aber letztlich ist es ein Merkmal gerade des Mittelstands, der Familienunternehmen, dass sie sich veränderten Rahmenbedingungen anpassen. Die Redaktion ist der Frage nachgegangen, wie die Unternehmen auf den Umbruch reagieren und was sie tun, um sich den neuen Bedingungen zu stellen. Dabei haben wir viele verschiedene Strategien entdeckt, von denen wir Ihnen einige im Blickpunkt der aktuellen Ausgabe präsentieren.

Wer an Migräne leidet, sollte unbedingt den Bericht über das Start-up M-Sense lesen, das sich dem Kampf gegen Migräne verschrieben hat.

 

9
2019
Stiftungen

Stiftungen

In der aktuellen Ausgabe der News geht es um das Thema Stiftungen, vorzugsweise unternehmensverbundene Stiftungen. Sie sind ein geeignetes Mittel, um der Nachfolgeproblematik Herr zu werden, das Unternehmen bei wachsenden Gesellschafterstämmen zu erhalten oder um Steuervorteile auszunutzen und etwas für das Gemeinwohl zu tun. Experten befassen sich mit den vielfältigen Ausgestaltungsmöglichkeiten sowie den steuerlichen Gegebenheiten. Die Ecosia-, die Karl-Schlecht- und die Vector-Stiftung stehen als Beispiele für unternehmensverbundene Stiftungen. Außerdem gibt es in dieser Ausgabe einen ausführlichen Rückblick und viele Fotos von der 14. Familienunternehmer-Konferenz der News in Stuttgart. Titelbild: Denis Ka, Umut Discikaran, shutterstock.com

7/8
2019
Raus aus der Deckung

Raus aus der Deckung

 

Unter dieser Überschrift steht in der aktuellen Ausgabe der News der Blickpunkt. Das ist eine Aufforderung, die zur deutschen Kultur der „Hidden Champions“ so gar nicht passt. Doch die Zeiten haben sich geändert. Es gibt 1001 Gründe, weshalb die Unternehmen aus der Deckung kommen müssen. Da ist zum einen der Fachkräftemangel. Ein weiterer Grund sind die Ansprüche, die die Gesellschaft und vor allem die jungen Menschen an Unternehmen stellen. Sie erwarten von den Unternehmen,  sich vor den großen aktuellen Themen wir Umwelt- und Klimaschutz sowie Nachhaltigkeit und Familienfreundlichkeit nicht wegzuducken. Wer hier positiv wahrgenommen werden möchte, muss die Öffentlichkeit informieren und kommunizieren. Kundenfokussierung beinhaltet für die Unternehmen ebenfalls die Aufforderung, aus der Deckung zu kommen. Die Unternehmen müssen mit dem Kunden über mehrere und neue Kanäle kommunizieren und sich neue Kundengruppen erschließen. Im Blickpunkt sprechen Unternehmer über politisches Engagement, zeigen wie soziales Engagement wirklich funktioniert und wie man besser mit jungen Fachkräften und Kunden kommunizieren kann. Titelbild: ©Sarah Holmlund / stock.adobe.com

6
2019
Service im digitalen Zeitalter

Service im digitalen Zeitalter

 

Die Erwartungen an die Digitalisierung im Servicebereich sind hoch: Sie soll die Servicequalität verbessern, dem Kunden das Leben leichter machen und zusätzlich Kosten senken. Automatisierte Prozesse, Chatbots, FAQ, Kundenforen, virtuelle Assistenten und Web Self Services sollen den Menschen ersetzen. Im Blickpunkt erklären Experten, woran es liegt, dass es auch in Zeiten der Digitalisierung noch Servicewüsten gibt und wie man sie beseitigen kann. Denn eigentlich, richtig angewandt, helfen digitale Technologien den Unternehmen dabei, ihre Kunden immer besser kennenzulernen, die notwendigen Prozesse für die Interaktion mit dem Kunden optimal zu organisieren, vorausschauend zu handeln und sich letztlich durch Serviceorientierung zu differenzieren. Beispiele aus Unternehmen zeigen, wie es geht. (Titelbild: ©phonlamaiphoto/stock.adobe.com)

Am 11. Juli findet in Stuttgart die alljährliche Familienunternehmer-Konferenz der News statt. Außergewöhnliche Familienunternehmer und spannende Themen erwarten die Teilnehmer. Information: www.familienunternehmer-konferenz.de

5
2019
Nachhaltigkeit macht Unternehmen „enkelfähig“

Nachhaltigkeit macht Unternehmen „enkelfähig“

In der Mai-Ausgabe der News geht es um Nachhaltigkeit. Abgesehen davon, dass es inzwischen für viele Unternehmen eine Pflicht zur Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten gibt, sind Umweltschutz und sozial korrektes Verhalten inzwischen Forderungen, die gesamtgesellschaftlich anerkannt sind und auch eingefordert werden. Unternehmen, die sich als Umweltsünder hervortun oder Kinderarbeit bei ihren ausländischen Zulieferern tolerieren, werden schnell an den Pranger gestellt und verlieren Ansehen, Kunden und Mitarbeiter. Experten schildern den Lesern den Weg zum nachhaltig geführten Unternehmen und befassen sich mit der richtigen Kommunikation. Unternehmen wie Ensinger, EBM Papst und Beoplast, letzteres ausgezeichnet mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019 in der Kategorie KMU, zeigen, wie Nachhaltigkeit gelebt werden kann.

In den News-Spezials geht es um Marke und Marketing, um Bauen und Immobilien, um Technik und Innovation und die neue Art der Führung. Das Start-up des Monats hat ein neues System der Intralogistik entwickelt, das bei Konzernen und Familienunternehmen gleichermaßen Anklang findet: Google Maps für Fabrik- und Lagerhallen. Titelbild: © dreamcatcherdiana/stock.adobe.com

 

© 2019 Dr. Breitsohl Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. www.familienunternehmer-news.de | Website: travix-media.de