Merck-Familie bekräftigt zum Jubiläum: Stehen fest hinter Konzern
Die Eigentümerfamilie von Merck hat bekräftigt, den Chemie- und Pharmakonzern auch künftig stützen zu wollen.

Merck-Familie bekräftigt zum Jubiläum: Stehen fest hinter Konzern

Die Eigentümerfamilie von Merck hat bekräftigt, den Chemie- und Pharmakonzern auch künftig stützen zu wollen. „Die Familie steht fest hinter dem Unternehmen“, sagte Frank Stangenberg-Haverkamp, Vorsitzender des Familienrats, am Donnerstag in Darmstadt. Die rund 270 Mitglieder starke Familie sei bis 2030 per Vertrag an Merck gebunden und peile an, diesen um weitere zehn Jahre zu verlängern. Auch gebe es derzeit keine Pläne, den Anteil der Merck-Familie, die gut 70 Prozent an dem Dax-Konzern hält, zu senken. Sollte es die Möglichkeit geben, durch einen solchen Schritt Merck etwa über neue Investoren besser aufzustellen, sei das denkbar. „Wir suchen aber nicht danach“, sagte der persönlich haftende Stangenberg-Haverkamp beim Festakt zum 350-jährigen Bestehen von Merck.

Das 1668 gegründete Unternehmen beabsichtige nicht, in neue Geschäftsfelder vorzudringen, sagte das Familienoberhaupt weiter. Mit den Sparten Pharma, Laborausrüstung und Spezialchemie sei Merck breit genug aufgestellt. Auch stehe die Pharmasparte, die jahrelang eine Durststrecke erlebt hatte, „nicht zur Disposition“ – selbst falls der derzeitige Krebs-Hoffnungsträger Avelumab floppen sollte. (dpa)

© 2018 Dr. Breitsohl Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. www.familienunternehmer-news.de | Website: travix-media.de