Sarna Röser ist neue Verbandsvorsitzende der Jungen Unternehmer
Der Verband „Die Jungen Unternehmer“ hat mit Sarna Röser ein neues Gesicht an der Spitze bekommen.

Sarna Röser ist neue Verbandsvorsitzende der Jungen Unternehmer

Die Mitgliederversammlung des Verbands „Die Jungen Unternehmer“ hat Sarna Röser (30) zur neuen Bundesvorsitzenden gewählt. Die Familienunternehmerin und Gründerin aus Baden-Württemberg folgt auf Hubertus Porschen, der nach drei Jahren qua Satzung nicht erneut für das Amt kandidierte.

Röser ist designierte Nachfolgerin ihres Vaters Jürgen Röser, der in der 1923 gegründeten Zementrohr- und Betonwerke Karl Röser & Sohn GmbH in Mundelsheim geschäftsführender Gesellschafter ist. Sie ist unter anderem Mitglied der Geschäftsleitung der Röser FAM GmbH & Co. KG, ein zum Familienverbund gehörendes Unternehmen. Dort entwickelt sie Personalstrategien sowie Konzepte zur unternehmerischen Verantwortung, zum Thema Senior Experts und zur Digitalisierung. Daneben ist Röser Gründerin des Start-ups Beamcoo, eine digitale Plattform für Peer-to-Peer Kompetenzaustausch über Unternehmensgrenzen hinweg. „In vielen Unternehmen steht uns eine Welle von Generationswechseln bevor. Überall stehen junge Unternehmer in den Startlöchern, aber vom Staat bekommen sie nur Gegenwind.“ Um sich im immer schärferen internationalen Wettbewerb behaupten zu können, bräuchten junge Unternehmer einen flexiblen Arbeitsmarkt, solide gebildete Schulabgänger und eine verlässliche digitale Infrastruktur. „Fakt ist: Wenn Deutschland weiter den digitalen Anschluss verpasst und stattdessen die Rentenkassen aufbläht, geht das zu Lasten unserer gesamten jungen Generation.“ 

© 2018 Dr. Breitsohl Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. www.familienunternehmer-news.de | Website: travix-media.de