Wurzel-Mediengruppe wächst gegen den Trend
„Ich muss immer etwas bewegen und wollte über die Ausrichtung eines Unternehmens ganz allein entscheiden", sagt der Waiblinger Unternehmer Heinz Wurzel.

Wurzel-Mediengruppe wächst gegen den Trend

Während im Druckgewerbe die Aufträge und Auflagen kontinuierlich rückläufig sind, ist es der Wurzel-Mediengruppe mit Sitz in Waiblingen gelungen, das abgelaufene Geschäftsjahr 2013 mit einem soliden Wachstum abzuschließen. Damit wächst das Familienunternehmen gegen den Trend. Die Gruppe konnte den Umsatz um vier Prozent auf über 40 Millionen Euro steigern. Die Zahl der Mitarbeiter wuchs um acht Prozent auf heute 270.


Diese positive Entwicklung ist vor allem auf die intelligente Verknüpfung von Druck und neuen Medien sowie die zunehmende Internationalisierung zurückzuführen. „Vor allem bei den neuen Medien werden wir 2014 kräftig wachsen und weitere Mitarbeiter im zweistelligen Bereich einstellen“, erklärt Unternehmer Heinz Wurzel. Die Erweiterung des klassischen Drucks mit den neuen Medien wird zunehmend nachgefragt. Unter Augmented Reality versteht man die computergestützte visuelle Anreicherung von gedruckten Seiten, die den Lesern eine zusätzliche Erlebniswelt und einen Mehrwert bietet, häufig mittels Ergänzungen durch Bilder oder Videos.

Für alle Fälle gerüstet

Unter dem Dach der Mediengruppe sind neun Firmen vereint. Damit zählt die Gruppe zu den zehn größten Akzidenzdruckern in Baden-Württemberg. Sie deckt alle Sparten des Druck- und Mediengewerbes ab. So ist die Gmähle-Scheel Print-Medien GmbH im Bereich Bogen- und Rollenoffset angesiedelt. Dazu kommen unter anderen die Wurzel Medien GmbH für den Geschäftsbereich Rendering, CGI, Augmented Reality und Apps. Die Dr. Cantz’sche Druckerei Medien GmbH, die 2011 übernommen wurde, ist im Bogenoffsetdruck im Bereich hochwertiger Broschüren und Bücher, vor allem von Kunstbüchern, positioniert.


So werden dort aktuell beispielsweise ein Fotobuch des legendären Paparazzi-Fotografen Ron Galella oder ein Bildband mit Werken der berühmten Künstlerin „rosalie“ gedruckt. Des Weiteren hat die Dr. Cantz’sche Druckerei Medien das digitale Bildarchiv von Ernst Wilhelm Nay mit dem gesamten Werksverzeichnis mit rund 1.300 Werken sowie von Gerhard Richter mit dem gesamten Werkverzeichnis mit über 3.700 Arbeiten aufgebaut. Gerhard Richters Bildarchiv wird ebenfalls von der Dr. Cantz’schen Druckerei Medien verwaltet.


Die Wurzel-Mediengruppe verfügt über insgesamt 34 III b-Bogenoffset-Druckwerke und fünf Rollenoffset-Druckmaschinen. Für Kleinauflagen stehen Digitaldruck-Maschinen zur Verfügung. Gedruckt werden vor allem Geschäftsberichte, Firmenbroschüren, Anzeigen-Beilagen für Zeitungen und hochwertige Kunstbücher.

Jubiläumsjahr

2014 ist für die Waiblinger Mediengruppe ein ganz besonderes Jahr. Gleich fünf Unternehmen der Gruppe feiern Jubiläum: Fünf Jahre Wurzel Medien GmbH, 20 Jahre DigitalRepro Druck GmbH, 40 Jahre Gmähle-Scheel Print-Medien GmbH, 80 Jahre Dr. Cantz’sche Druckerei Medien GmbH und 125 Jahre Schaupp GmbH. Auch Heinz Wurzel begeht in diesen Tagen seinen 60. Geburtstag. Diese Jubiläen feiert er demnächst mit Mitarbeitern und Kunden im Gourmet-Theater Palazzo in Stuttgart.


Heinz Wurzel hat sein Druck- und Medienunternehmen mit Mut und Weitsicht ganz aus eigener Kraft aufgebaut. In Oberschlesien geboren, kam er 1959 nach Baden-Württemberg. Nach der Druckerlehre studierte er Verfahrenstechnik an der Fachhochschule für Druck in Stuttgart und begann 1980 bei dem Siebdruckunternehmen Domberger als kaufmännischer Leiter. Dort wurde seine Leidenschaft zur Kunst geweckt. Durch das auf Kunstdruck spezialisierte Unternehmen kam er in Kontakt mit namhaften Künstlern wie Christo, Otto Herbert Hajek, Robert Rauschenberg, Roy Lichtenstein und vielen mehr. Von 1988 bis 2002 war er Verkaufsleiter und Minderheitsgesellschafter des Medienzentruma Aichelberg. Schließlich nutzte er die Chance, die Druckerei Scheel in Waiblingen zu übernehmen. „Ich muss immer etwas bewegen und wollte über die Ausrichtung eines Unternehmens ganz allein entscheiden", sagt Wurzel. Damit war der Grundstein für die heutige Mediengruppe gelegt.

Investitionen geplant

Für das laufende Geschäftsjahr plant der Unternehmer zahlreiche Investitionen. Für die Firma Schaupp in Schwäbisch Hall modernisiert er den Maschinenpark und investiert in eine neue thermische Nachverbrennungsanlage. Für die Gmähle-Scheel Print-Medien GmbH in Waiblingen hat er eine neue Heidelberger Speedmaster XL mit sechs Druckwerken und Lackierwerk bestellt. Gleichzeitig sucht er nach einem neuen Standort in der Region, um die neun Druck- und Medienunternehmen, die bisher an vier verschiedenen Standorten angesiedelt sind, räumlich zu vereinen. Heinz Wurzel: „Das schafft zusätzliche Synergien und wir können unser Portfolio noch effizienter anbieten. Wichtig ist mir, dass meine Mitarbeiter auch künftig einen zukunftssicheren Arbeitsplatz haben.“


www.w-mg.com
 

© 2017 Dr. Breitsohl Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. www.familienunternehmer-news.de | Website: travix-media.de