Franz der Bettenbauer bringt Flüchtlinge in Ausbildung

Zusammen mit dem Schreinermeister Raphael Lempert und anderen Freunden hat die Passauerin Veronika Hackl das Startup "Franz der Bettenbauer" gegründet, das Handwerk und Nachhaltigkeit mit dem Engagement für Flüchtlinge verbindet. Die jungen Leute aus dem Bayerischen Wald möchten zeigen, dass auch kleine Unternehmen und Handwerksbetriebe Flüchtlinge ausbilden und dabei selbst gewinnen können: Aufträge, Mitarbeiter, ... | Weiterlesen
> Ältere News lesen

Portraits

Interim-Management: Weichenstellung für die Zukunft

Als Klaus Dietzel, Gründer der Dietzel-Hydraulik, seinen Rückzug vorbereitete, war klar, dass das Familienunternehmen vor großen Veränderungen stand. Geschäftsführer Uwe Haßler und die Eigentümerfamilie entschieden sich, zusätzliche Expertise an Bord zu holen. Drei Interim-Manager begleiteten schließlich den Veränderungsprozess. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz im thüringischen Beerwalde wurde 1972 von Klaus Dietzel in Moers gegründet. Dietzel versteht sich als Spezialist für Schlauchleitungen, Sonderlösungen und technisch ... | Weiterlesen

Querdenker: Offene Gesprächskultur entscheidend

Der Umgang mit Querdenkern muss gelernt sein. Im Interview mit der News-Redaktion schildert der Geschäftsführer der Wurzel Mediengruppe, Heinz Wurzel, seine Erfahrungen mit Mitarbeitern, die permanent Bestehendes hinterfragen. Wie fördern Sie in der Unternehmensgruppe eine Kultur, in der sich Querdenker wohlfühlen? Heinz Wurzel: Leider gibt es ja gar nicht so viele Querdenker wie man sich das als Unternehmer wünschen würde. Da wir eine offene Gesprächskultur pflegen, kann bei uns jeder Ideen und Meinungen äußern. Das wird bei uns auch ... | Weiterlesen

Die Zukunft fest im Blick

Die Overlack AG stand wie viele Mittelständler vor der Frage: „Wachsen oder weichen?“ Inhaber und Vorstandssprecher Peter Overlack entschied sich für Wachstum und holte einen Eigenkapitalpartner mit ins Boot. Der Familienunternehmer möchte das Unternehmen so für die Zukunft aufstellen, dass es eine wettbewerbsfähige Größe in der Branche hat und sich international behaupten kann. Und noch etwas ist ihm wichtig: „Nachfolgende Generationen sollen die Wahl haben, ob sie operativ in der Geschäftsleitung mitarbeiten oder das Unternehmen aus einer ... | Weiterlesen
© 2016 Dr. Breitsohl Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. www.familienunternehmer-news.de | Website: travix-media.de